Die sorgfältig gestaltete Publikation, versehen mit herausragenden Werkabbildungen, Werkbeschreibungen und eine Foto-Insert, ist nicht nur Ausstellungskatalog. Mit seinem Referat «Arte Albigna, das Bergell und die Zukunft der peripheren Regionen in den Alpen. Welchen Beitrag können Kunst und Kultur dabei leisten?» verweist der bekannte Alpenforscher, Werner Bätzing, auch auf die zukünftige Entwicklung des Bergells und die Chance zeitgenössischer Kunst für dieses Tal. Der zu den vielseitigsten und experimentierfreudigsten Autoren der Schweizer Gegenwartsliteratur gehörende Autor Tim Krohn verknüpft in seiner Geschichte «Michael Panda am Lägh da l’Albigna» mit Spannung Begebenheiten des Ausstellungsprojektes mit seinen eigenen Beobachtungen und Erfahrungen vor Ort. sac-cas.ch/shop.html

Arte Albigna

Ein wandernd erlebbares Kunstprojekt in der Albigna-Region, Bregaglia, zwischen 1200 und 2565 m ü. M.

über das Projekt

artealbigna_mockup_dc

Künstlerinnen und Künstler

zur Künstlerübersicht

Programm

Während der Dauer des Projekts gibt es zahlreiche Führungen, eine Lesung, Podiumsdiskussionen, Wanderungen, Filmprojektionen, …

zur Programmübersicht

2013__mg_8517_-sattigung Bild © Andrea Badrutt, Chur

Capanna da l'Albigna

capanna Bild © Andrea Badrutt, Chur

Von der Staumauer Albigna erreicht man die SAC-Hütte Capanna da l’Albigna in rund 45 Minuten. Umgeben von Bergen, Pässen, Seen und Gletschern bietet sie auf 2333 m ü. M. Tagesausflüglern wie Kletterern einen willkommenen Ort zum Pausieren, zur Stärkung und Übernachtung. Eigentümerin der Hütte ist die SAC Sektion Hoher Rohn, die Wartung erfolgt durch Annamaria Crameri und Martin Ruggli.

weitere Infos