Yves Mettler

Yves Mettlers (*1976) Untersuchungsfeld sind die urbanen Strukturen der Gegenwart. Konzeptuell und spielerisch hinterfragt der Künstler die gesellschaftliche Bedeutung von öffentlichen Plätzen und Gebäuden. Seine Modellobjekte reflektieren vielschichte Fragestellungen an diese Bauten, die weit über ihre praktische Funktion hinausgehen: Thematisiert werden beispielsweise ihre gesellschaftliche Relevanz, ihre kulturelle Identität oder ihre Repräsentation. Zu Mettlers künstlerischen Strategien zählen die Semantik der Zeichen, Neue Medien, Fotografie, Grafik und Installation. In vertraut wirkenden Text- und Tonarbeiten lässt der Künstler Architekturmodelle miteinander kommunizieren. Humorvoll und geistreich scheint er ihnen eine Stimme zu geben und befragt sie in ihrer Wesensart.

 www.theselection.net

«Geheimnis am Stadtrand», 2017

Weisser Stift auf Geländer
Ort: Staumauer-Geländer, Seeseite

«Hotel Helvetia», 2006/2017

(in Zusammenarbeit mit Christian Kosmas Mayer)

Beutel mit handgenähtem Spielteppich, Würfeln und Spielregeln
Ort: Capanna da l’Albigna